Gamification
Training & Learning

2 Arten von Gamification, die Ihre Schulungen wirklich spannend machen

Gamification bzw. spielbasiertes Lernen scheint der neueste Trend in deutschen L&D-Abteilungen zu sein. Dabei handelt es sich jedoch nicht nur um eine Modeerscheinung. Denn Gamification funktioniert wirklich: 72 % der Mitarbeiter:innen geben an, dass Gamification sie zu höheren Leistungen anspornt.

Ob Sie es glauben oder nicht: Auch Sie sind bereits in Ihrer Kindheit mit Gamification in Berührung gekommen. Denken Sie an Ihre Grundschulzeit zurück, als Ihre Lehrer:innen wichtige Unterrichtsstunden in interaktive Lieder oder Geschichten verpackten. Auch wenn Sie inzwischen erwachsen sind, funktioniert dieselbe Taktik noch immer. Anstelle von Aufklebern und Liedern können Sie zur Motivation Ihrer Mitarbeiter:innen Belohnungen und Anerkennung einsetzen.

Viele L&D-Expert:innen halten zwei Arten von Gamification beim E-Learning für besonders erfolgreich: Gamification der Leistung und Gamification der Inhalte. Tatsächlich lassen sich diese beiden Formen mit relativ geringem Aufwand umsetzen und führen gleichzeitig zu besserer Lernqualität und gesteigerter Leistung.

Damit wollen wir nicht sagen, dass Sie Ihren Onboarding-Kurs in eine Runde „Wer wird Millionär?“ oder Ihre Unternehmensschulung in eine Partie Monopoly verwandeln sollen. Streuen Sie stattdessen Spielelemente wie Spieler-Rankings, Storytelling oder Challenge-Modi in Ihre bereits bestehenden Schulungs- und Weiterbildungskurse ein.

Welche Art von Gamification eignet sich für Ihre Lernenden?

Es gibt kein Patentrezept für die Gamification Ihrer Mitarbeiterschulungen. Bei der Entscheidung, ob Sie Ihre Schulungsinhalte gamifizieren oder eher Anreize für die Leistung Ihrer Mitarbeiter:innen schaffen möchten, spielen die Ziele Ihres Teams und der Bedarf Ihrer Lernenden eine entscheidende Rolle.

  • Gamification von Inhalten funktioniert am besten, wenn Ihr Team bereits über nützliche Inhalte verfügt, die jedoch noch interaktiver und ansprechender gestaltet werden könnten.
  • Gamification der Leistung ist dann hilfreich, wenn Sie Ihre Schulungen um Spielelemente wie Level oder Challenge-Modi erweitern möchten. Diese Art der Gamification eignet sich besonders gut für Programme, die eine Generalüberholung nötig haben oder gerade erst entwickelt werden.

Beide Konzepte lassen sich auch miteinander kombinieren, wie es unsere Kolleg:innen bei Zotec Partners unter Beweis stellten. Das Unternehmen verwandelte seine bereits bestehende, gewöhnliche Compliance-Schulung in ein interaktives, lehrreiches und belohnungsbasiertes Escape-Room-Erlebnis.

Die gamifizierten Schulungen verdankten ihren Erfolg dem Umstand, dass die Mitarbeiter:innen nach ihrem Feedback gefragt wurden und auf diese Weise die sinnvollste Schulungsart ermittelt werden konnte. Zotec erschuf ein einzigartiges Lernerlebnis – und die Investition hat sich gelohnt. Die Kursabschlussquote stieg von 83 % vor der neuen Schulung auf 92 % nach der Einführung des Escape-Rooms – ein deutlicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahr. Darüber hinaus konnte die Schulungszeit um die Hälfte reduziert werden und die Lernenden gaben überwältigend positives Feedback.

Lesen Sie auch: 11 E-Learning-Tools, mit denen Sie Lerninhalte spannend aufbereiten

Gamification von Inhalten

Gamification von Inhalten bedeutet, dass die Schulungsmaterialien selbst gamifiziert werden. Diese Methode ist besonders hilfreich, wenn Sie bereits über solide Inhalte verfügen, diese jedoch ansprechender für Ihre Lernenden gestalten möchten.

Spielelemente können auf unterschiedlichste Weise in die Inhalte eingebracht werden, zu den geläufigsten zählen jedoch Storytelling, Challenges und Simulationen. So können Sie die Schulung z. B. mit einer fesselnden Geschichte beginnen, um das Interesse Ihrer Lernenden zu wecken, statt direkt in die Lektionen und Ziele der Schulung einzusteigen.

So kontraproduktiv es auch klingen mag, räumen Sie den Lernenden Platz zum Scheitern ein, indem Sie sie mehr als einmal an Prüfungen teilnehmen lassen. Die Freiheit zum Scheitern lohnt sich für die Lernenden, denn sie erlaubt es ihnen, bei ihren Entscheidungen Risiken einzugehen und aus ihren Fehlern zu lernen. Zudem können sie so die Inhalte immer wieder durchgehen, bis sie sie wirklich beherrschen.

Die Freiheit zum Scheitern lohnt sich für die Lernenden, denn sie erlaubt es ihnen, bei ihren Entscheidungen Risiken einzugehen.

Gamification der Leistung

Gamification der Leistung bzw. strukturelle Gamification bedeutet, dass das System um die Inhalte herum gamifiziert wird. Stellen Sie es sich als Verpackung Ihrer Inhalte vor, mit der Anreize für eine gesteigerte Lernmotivation geschaffen werden.

Im Gegensatz zur Gamification von Inhalten geht es hier darum, die Nutzer:innen durch ihre Lernreise zu führen und sie in Schlüsselmomenten zu motivieren, damit sie bei der Sache bleiben. Wenn Sie z. B. wissen, dass das Engagement der Lernenden nach der Hälfte des Onboardings abnimmt, ist dies genau der richtige Zeitpunkt, um eine motivierende Botschaft zu vermitteln, die Mitarbeiter:innen zu ermutigen oder sie für die bisher geleistete Arbeit zu belohnen.

Warum die Gamification der Leistung so gut funktioniert? Weil sie unser menschliches Bedürfnis nach Belohnung befriedigt. Laut Anreiztheorie der Motivation, werden wir Menschen von unserem Wunsch nach externer Bestätigung angetrieben. Diese Theorie gilt auch am Arbeitsplatz: 84 % der Personalverantwortlichen sind der Meinung, dass sich Anerkennung am Arbeitsplatz positiv auf das Engagement der Mitarbeiter:innen auswirkt.

Häufig wird die Leistung in Schulungsprogrammen mithilfe von Bewertungselementen wie Level, Punkte oder Bestenlisten gamifiziert, um wettbewerbsorientierte Mitarbeiter:innen anzusprechen.

Beispiel: 360Learning verfügt über integrierte Gamification-Elemente, wie z. B. Leistungsabzeichen, um die Lernenden zu motivieren.

Das Collaborative Learning-LMS von 360Learning beinhaltet Errungenschaften und Bestenlisten, um die Erfolge der Lernenden zu feiern, indem jene, die sich in den Schulungen hervortun, in ein Ranking aufgenommen werden und Anerkennung erhalten. Darüber hinaus verfügt unsere Plattform über mobile Funktionen, sodass Ihre Mitarbeiter:innen auch von unterwegs auf das gamifizierte Lernen Zugriff haben.

Investieren Sie in ein LMS mit integrierter Gamification

Ihrem Team stehen beim Thema Gamification viele Optionen zur Verfügung, zumal E-Learning ein schnell wachsender Bereich der Personalentwicklung ist, dessen Wert zwischen 2022 und 2025 um 147,79 Milliarden US-Dollar steigen soll.

Sie benötigen nicht gleich eine LMS-Plattform mit allen Gamification-Funktionen auf einmal, um damit Erfolg zu haben. Wir empfehlen Ihnen jedoch, über ein Tool mit Features wie Abzeichen, Bestenlisten und Challenge-Modi nachzudenken, welche die soziale Interaktion fördern und einen gesunden Wettbewerb zwischen den Lernenden aufstellen – zwei wichtige Faktoren für die Förderung von kontinuierlichem Lernen.

Mithilfe einer E-Learning-Plattform mit integriertem Collaborative Learning können Sie auf einfache Weise leistungsstarke Mitarbeiter:innen auszeichnen, einen gesunden Wettbewerb unter den Kolleg:innen aufbauen und ihre Motivation steigern.

Buchen Sie Ihre Produkttour mit 360Learning

  • Überblick Lernplattform

    30-minütiger Überblick über die Plattform

  • Maßgeschneidert

    100 % auf Ihre Anforderungen zugeschnitten

  • Unverbindlich

    Kostenlos & unverbindlich

Mit dem Anfordern der Demo erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt Demo buchen