Bericht „Lernen im Prozess der Arbeit 2022“ 

Schlussbemerkungen: Wie wir das Lernen im Prozess der Arbeit richtig gestalten können

Die Mehrheit der Beschäftigten nutzt Lernmöglichkeiten am Arbeitsplatz, um ihre Aufgaben effektiver zu erledigen. Doch Personalentwickler:innen brauchen besseren Einblick in die individuellen Lernanforderungen, um relevante, praxisnahe Lerninhalte anbieten zu können.

Unsere Studie zeigt: Viele L&D-Teams verfügen entweder nicht über die nötigen Ressourcen, um Lernstrategien auf spezifische Tätigkeitsbereiche abzustimmen. Oder sie werden nicht genug involviert, um Mitarbeitenden die entscheidende rollenspezifische Unterstützung und Anleitung zu geben. Einfach ausgedrückt: Der Personalentwicklung fehlt es an Mitteln und Strukturen, um das Lernen im Prozess der Arbeit wirksam umzusetzen.   

Was also können L&D-Führungskräfte tun, um dies zu ändern? Wie können sie ihre Mitarbeiter im Arbeitsablauf besser unterstützen? Wir haben die nötigen Schritte in unserem 6-Schritte-Handbuch zusammengefasst. Dabei erfahren Sie:

  • Welche Fehler Sie vermeiden sollten
  • Warum Sie als erste Maßnahme wiederkehrende Probleme anhand von Daten aufdecken sollten
  • Wie Sie Ihre Lernenden besser verstehen
  • Wie Sie interne Fachleute einbinden, um das Lernen im Arbeitsprozess zu erleichtern
  • Welche Arten von Ressourcen sich am besten für das Lernen im Prozess der Arbeit eignen
lernen-im-prozess-der-arbeit-handbuch

Praxisnahes Lernen in 6 einfachen Schritten

Mit dem Download Ihres E-Books erklären Sie sich mit unserer Datenschutzbestimmung einverstanden.

Herunterladen