Aircall Onboarding mit 360Learning
Training & Learning

So stellt Aircall 40 neue Mitarbeiter:innen pro Monat ein – mit nur einem L&D-Manager in Vollzeit

Das Unternehmen im Überblick

Aircall ist die erste Wahl im Bereich cloudbasierter Callcenter und Telefonsysteme für moderne Unternehmen. Das Unternehmen ist überzeugt: Gute Gespräche sind der überzeugendste Weg, um mit Kund:innen, Interessent:innen, Bewerber:innen und Kolleg:innen zu kommunizieren – und durch Learning & Development lassen sich solche Gespräche fantastisch gestalten. 

Das Unternehmen wurde 2014 gegründet und hat über 226 Million US-Dollar an Finanzmitteln beschafft. Mit Niederlassungen in New York, Paris, Sydney, Madrid, Berlin und London sowie über 650 Mitarbeiter:innen wächst Aircall in exponentiellem Tempo.

Die Herausforderung: ein anpassbares Schulungsprogramm finden und unzugängliches Wissen abschaffen

Aircall hat 650 Mitarbeiter:innen auf der ganzen Welt und das Unternehmen wächst weiterhin schnell. Um neue Mitarbeiter:innen willkommen zu heißen und ihnen ein einheitliches, außergewöhnliches Onboarding-Erlebnis zu bieten, musste das Unternehmen sein Onboarding-Programm umstrukturieren. Es sollte anpassbar, interaktiv und kollaborativ sein. Bei seiner bisherigen Schulungslösung stand Aircall vor vier wesentlichen Schwierigkeiten: 

  1. Es gab viel „gehortetes Wissen“, das heißt, die Mitarbeiter:innen hatten ihre eigene kleine Datenbank mit dem von ihnen benötigten Wissen. Diese Lösung ließ sich weder anpassen noch war sie effektiv.
  2. Die Informationen waren auf viele verschiedene Tools verstreut, was für das L&D-Team schwierig zu handhaben war.
  3. Es fehlte eine „einzige Quelle der Wahrheit“ für die Schulungskurse. Deshalb machten neue Mitarbeiter:innen uneinheitliche Schulungserfahrungen, was sich wiederum negativ auf die Unternehmenskultur auszuwirken drohte.
  4. Es gab keine Schulungslösung, die die geografische Distanz der weltweit verstreuten Mitarbeiter:innen überbrücken konnte.

Aircall musste seinen Kurs buchstäblich neu setzen und stieß auf die perfekte Lösung für das Unternehmen: Collaborative Learning. 

Lesen Sie auch: Wie Mitsubishi Electric eine Kundenzufriedenheit von 99 % erreicht hat – bei 65 % weniger Schulungskosten

„Wir hatten viel „gehortetes Wissen“, das heißt, die Mitarbeiter:innen hatten ihre eigene kleine Datenbank mit dem von ihnen benötigten Wissen. Diese Lösung ließ sich weder anpassen noch war sie effektiv.“

Aircall Collaborative Learning | 360Learning

Die Lösung: Collaborative Learning zum Kern der Personalentwicklung bei Aircall machen

Für Marine de Scorbiac, VP Talent, Learning and Development, sowie Missy Strong, Global Learning and Development Business Partner, war kollaboratives Lernen die Lösung, um den Schulungsbedarf von Aircall zu decken. Marine und Missy sprachen mit uns über die fünf wichtigsten Aspekte, die das Lernen und die Entwicklung der Mitarbeiter:innen bei Aircall verändert haben.

1. Collaborative Learning macht Aircall flexibel

Da Aircall immer schneller wächst, war es für Marine und Missy wesentlich, eine Onboarding-Lösung zu finden, die mit dem Tempo der Neueinstellungen Schritt halten kann. „Die Einführung von kollaborativem Lernen erfüllte diese Anforderung. 360Learning ist für uns nicht nur ein Anbieter, sondern ein Partner“, so Marine. 

Dank 360Learning schafft es Aircall, mit nur einer einzigen Vollzeitkraft 40 neue Mitarbeiter:innen pro Monat einzuarbeiten. Und diese Zahl soll 2022 noch verdoppelt werden. Das zeigt, wie effizient das Onboarding-System ist. 

„Collaborative Learning ermöglicht es uns, mit dem Tempo des Recruitings Schritt zu halten. 360Learning ist für uns nicht nur ein Anbieter, sondern ein Partner.“

Zudem kann Aircall gewährleisten, dass die Kurse stets aktuell sind – selbst wenn sich das Produkt und die Prozesse weiterentwickeln. Zu Buche stehen dadurch eine Kursrelevanz von 99 % und eine Abschlussquote von 97 % für die Kurse, die von Mitarbeiter:innen erstellt wurden.

Diese Ergebnisse veranschaulichen den positiven Effekt, den die Einführung von kollaborativem Lernen mit sich brachte. Ein wesentlicher Teil dieses Erfolgs lässt sich wiederum auf die Nutzung von Experten-Wissen zurückführen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie Aircall sein internes Know-how wirksam einsetzt.

Dank 360Learning schafft es Aircall, mit nur einer einzigen Vollzeitkraft 40 neue Mitarbeiter:innen pro Monat einzuarbeiten. Und diese Zahl soll 2022 noch verdoppelt werden

2. Collaborative Learning gibt den Expert:innen das Steuer in die Hand

Beim Collaborative Learning kümmern sich die Expert:innen und das L&D-Team gemeinsam um die Kurserstellung. Dieses Konzept begeisterte Missy vom ersten Tag an. „Eine unserer ersten Maßnahmen war, ein Team von etwa einem Dutzend Expert:innen und sachkundigen Interessengruppen zusammenzustellen, um die ‚Aircall Basics‘ – also die Informationsmaterialien, die neue Mitarbeiter:innen zu Beginn erhalten – zusammenzustellen.“

Die Initiative war sehr erfolgreich. Diese Meinung vertritt nicht zuletzt Hannah Longworth, VIP Customer Success Manager: „Als Mitbegründerin unserer Gender Equality Group, die sich für die Entwicklung und den Erfolg von Frauen einsetzt, habe ich festgestellt, dass die 360Learning-Plattform einen wesentlichen Beitrag zur Aufklärung über dieses wichtige Thema leistet.“

Aircall und 360Learning

Durch kollaboratives Lernen wird der Wissensaustausch erleichtert und der Lernbedarf aller Beteiligten wird wahrgenommen und berücksichtigt. Das Steuer liegt fest in den Händen der Expert:innen und Missy kann sie bei der Erstellung von Inhalten coachen, indem sie ihnen Tipps zu Struktur, Design und Lernstil gibt. Dadurch haben die Expert:innen die volle Kontrolle über ihre Kreativität. 

Durch kollaboratives Lernen wird der Wissensaustausch erleichtert und der Lernbedarf aller Beteiligten wird wahrgenommen und berücksichtigt

Ein weiterer Vorteil von kollaborativem Lernen? Aircall kann jetzt seine Schulungsmaterialien an einem einzigen Ort verwalten.

3. Eine „einzige Quelle der Wahrheit“ dank Collaborative Learning

Einer der größten Vorteile für das Aircall-Team ist die Möglichkeit, Schulungsmaterialien an einem zentralen Ort zu sammeln. „Statt Schulungen auf verschiedenen Laufwerken und Geräten zu verteilen, können wir alle unsere Schulungsmaterialien an einem Ort zentral speichern“, erklärt Missy. 

Diese „einzige Quelle der Wahrheit“ hat sich für Catalina Balan, Knowledge and Training Specialist, als unverzichtbar erwiesen. Catalina erklärt: „Aircall verbessert ständig seine Prozesse und Produkte und die 360Learning-Plattform ermöglicht es uns, unsere Schulungen unkompliziert zu finden, zu aktualisieren und zu verbessern. Sie ist zur ultimativen kollaborativen Kursbibliothek geworden.“

„Statt Schulungen auf verschiedenen Laufwerken und Geräten zu verteilen, können wir alle unsere Schulungsmaterialien an einem Ort zentral speichern.“

Einen zentralen Speicherort für Aircalls Schulungsprogramme zu haben, war für die Erstellung eines außergewöhnlichen Onboardings für neue Mitarbeiter:innen grundlegend. Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über das positive Feedback, das Missy und ihr Team zum Onboarding erhalten haben.

4. Außergewöhnliches Onboarding durch Collaborative Learning

Die Mitarbeiter:innen von Aircall verteilen sich über acht verschiedene Zeitzonen. Deshalb ist es wichtig, die geografische Distanz überbrücken zu können und allen das Gefühl zu geben, Teil desselben internationalen Teams zu sein. Missy wollte deshalb eine effiziente, spielerische und soziale Lernerfahrung für Neulinge schaffen. 

„Wir möchten, dass unsere Mitarbeiter:innen das Gefühl haben, dass sie hier vom ersten Moment an lernen und sich entwickeln können“, erklärt sie. Dieser Ansatz bildet die Basis für den Erfolg aller Mitarbeiter:innen bei Aircall. „Ohne Lernen sind wir gar nicht Aircall”, fügt Missy hinzu.

Von den Mitarbeiter:innen hat Missy positives Feedback zum Onboarding erhalten, unter anderem von David Suarez, Senior Customer Onboarding Specialist.  „Dank des Onboarding-Prozesses können alle nachvollziehen, wie ihre Funktion die allgemeinen Unternehmensziele unterstützt. Es war eine einfache, interaktive Tour durch eine riesige Menge an Informationen, die wirklich überwältigend hätte sein können, aber das war sie nicht. Das zeigt wirklich den Mehrwert des Wissensaustauschs.“

„Ohne Lernen sind wir gar nicht Aircall.“

Wodurch wird Aircalls Onboarding nun so einfach? Natürlich durch die tollen Produktfunktionen!

5. Collaborative Learning steigert die Effizienz mithilfe praktischer Produktfunktionen

Missy und ihre Kolleg:innen nutzen verschiedenste Produktfunktionen von 360Learning, um die Effizienz ihrer Schulungsprogramme zu verbessern. Dazu zählen:

  • Lernpfade. Durch die Funktion zur Erstellung von Lernpfaden lassen sich mehrere Kurse über ein Thema zu einem Pfad zusammenfassen. So können Kurse in kleine, bekömmliche Häppchen unterteilt werden, was für Lernende, die nicht live an Schulungen teilnehmen können, entscheidend ist. 
  • Rückmeldungen und Relevanzbewertungen. Dank der Möglichkeit, Rückmeldungen und Relevanzbewertungen abzugeben, können die Kursersteller:innen den Fortschritt der Lernenden mitverfolgen und in Echtzeit Feedback einholen, um Inhalte zu diskutieren oder sie zu verbessern.
  • Diskussionsforum. Das 360Learning-Diskussionsforum erweckt den sozialen Aspekt des Lernens zum Leben. Die Lernenden können virtuelle Unterhaltungen führen und Fragen stellen, ihre Kolleg:innen um Informationen bitten und spezifische Kommentare oder Feedback zu Kursinhalten geben.

Nun heißt es aber: Die Karten auf den Tisch! Was hat das LMS von 360Learning im Unternehmen Aircall bewirkt?

Die Ergebnisse: verbesserte Effizienz, Relevanz und Abschlussquoten

Das L&D-Team von Aircall konnte das Onboarding-Programm sowie weitere Mitarbeiterschulungen mit beeindruckenden Ergebnissen verbessern, indem es sich das Wissen seiner Expert:innen zunutze machte und den Wissensaustauschs innerhalb des Unternehmens förderte:

  • Onboarding 40 neuer Mitarbeiter:innen pro Monat durch eine einzige Vollzeitkraft
  • Kursrelevanz von 99 % für Kurse, die mit 360Learning erstellt wurden
  • Abschlussquote von 97 % für Kurse, die von Mitarbeiter:innen erstellt wurden
  • Über 100 Kurse, die auf 360Learning erstellt wurden 
  • Mehr als 1 von 10 Mitarbeiter:innen bei Aircall hat sich an einer Kurserstellung beteiligt und damit eine neue Möglichkeit zur beruflichen Weiterentwicklung geschaffen

Man lernt nie aus: Upskilling und Höherqualifizierung

Durch kollaboratives Lernen kann Aircall sein Onboarding und seine Mitarbeiterschulungen rasch anpassen und gleichzeitig allen Mitarbeiter:innen ein qualitativ hochwertiges Lernerlebnis bieten. 

Im kommenden Jahr wird Aircall den Fokus auf Upskilling, Reskilling und Höherqualifizierung legen. Aircalls Mitarbeiter:innen erwarten, etwas zu lernen und sich zu entwickeln – und 360Learning wird sie weiterhin auf diesem Weg begleiten.

Interessieren Sie sich für weitere Erfolgsgeschichten unserer Kund:innen? Finden Sie heraus, wie es 360Learning ermöglicht hat, dass Safran in einem Jahr 136 000 Schulungsstunden unterbrachte und Mitsubishi Electric eine Kundenzufriedenheit von 99 % erreichte. Wenn Sie bereit sind, Collaborative Learning zu nutzen, um Ihre Schulungen wirksamer zu gestalten, nehmen Sie mit unseren Expert:innen Kontakt auf und entdecken Sie, wie wir Sie unterstützen können.

Buchen Sie Ihre Produkttour mit 360Learning

  • Überblick Lernplattform

    30-minütiger Überblick über die Plattform

  • Maßgeschneidert

    100 % auf Ihre Anforderungen zugeschnitten

  • Unverbindlich

    Kostenlos & unverbindlich

Mit dem Anfordern der Demo erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt Demo buchen