Branche
FinTech
Standort
Paris, France
Größe
2500 Mitarbeitende
Genutzte Funktionen
Bericht herunterladen (EN)
Kundenbericht

Wie Murex den Wissensaustausch gemeinsam mit über 400 internen Expert:innen skalierte

Neue Schulungsprojekte gestartet

Fachbeiträge von internen Expert:innen

Net Promoter Score von Produzenten

Murex bietet unternehmensweite, anlagenübergreifende Finanztechnologie-Lösungen. Die MX.3-Plattform wurde entwickelt, um den sich wandelnden Herausforderungen gerecht zu werden. Sie unterstützt Handels-, Treasury-, Risiko- und Post-Trade-Operationen, um Unternehmenskunden zu helfen, regulatorische Anforderungen zu erfüllen sowie Risiken und IT-Kosten zu verwalten. Murex zählt mehr als 57.000 tägliche Nutzer:innen in über 60 Ländern.

Murex unterstützt eine Vielzahl von Finanzdienstleistungskunden, von Banken und Vermögensverwaltern bis hin zu Rohstoff- und Energieversorgern. Murex hat über 2.500 Teammitglieder an 19 Standorten, die Spitzentechnologie, hervorragenden Kundenservice und einzigartige Produktinnovationen bieten.

Das Team

Zachary Pfau | Murex
Zachary Pfau
Head of Digital Learning

Die Challenge

Im Zuge der Ausweitung der weltweiten Aktivitäten von Murex konzentrierte sich das Unternehmen zunehmend auf die Schaffung einer Lernumgebung, in der die Mitarbeiter ihr Wissen effektiv weitergeben können. Zachary Pfau, Head of Digital Learning, beschrieb, dass man das perfekte Mittelmaß zwischen zwei Extremen finden wollte. „Wenn man in das eine Extrem geht, hat man den YouTube- oder Instagram-Effekt, d. h. die Leute können eine Menge Inhalte veröffentlichen, ohne zu wissen, was am nützlichsten ist, und am Ende werden sie nicht konsumiert, was zu einer verschlechterten Benutzererfahrung und Frustration bei den Fachexperten führt.“

Das andere Extrem bedeutete, sich auf eine Agentur zu verlassen oder die Personalentwicklung komplett zu zentralisieren, was nicht ideal ist, wenn man versucht, eine Lernkultur zu entwickeln und zu skalieren. Der goldene Mittelweg bestand darin, den Wissensaustausch zu dezentralisieren und gleichzeitig eine nahtlose Erfahrung für die Kursautoren, oder wie Murex sie nennt, die 'Produzenten', zu schaffen.

Murex nutzte ein externes Projektmanagement-Tool zur Projektplanung für neues Schulungsmaterial mit Trainern. Da das Tool jedoch nicht in die Lernlösung integriert war, fehlte den Produzenten die Struktur und Transparenz, die sie für die Arbeit an neuen Lernprojekten benötigten. Das Team benötigte ein flexibleres Tool, das alle Beteiligten (L&D, Trainer, Produzenten) im Arbeitsfluss zusammenbrachte.

Das Team von Murex war auf der Suche nach einer Lösung, die es ihnen ermöglichen würde:

• eine einheitliche Reise über alle Lernprojekte hinweg zu ermöglichen, klare Erwartungen zu setzen und Qualitätskontrollen einzubauen,

• die Zusammenarbeit und Zufriedenheit der Produzenten zu erhöhen,

• die Erstellung von Kursen mit einem intuitiven Autorentool zu vereinfachen,

• ihre zukünftigen Schulungsziele zu skalieren und zu fördern, einschließlich der Eigenständigkeit der Autoren.

Die Lösung

Murex entschied sich für 360Learning und den Enterprise Plan als die beste Lösung, um neue Kurse in großem Umfang zu erstellen, gemeinsam zu bearbeiten und einzuführen. "Bei Murex haben wir ein Modell, das mit der Vision von 360Learning für Collaborative Learning harmoniert."

Seit der Einführung von 360Learning hat das Murex-Team:

mehr als 60 neue Schulungsprojekte in Zusammenarbeit mit internen Fachexperten gestartet,

• dabei durchschnittlich 5 Teammitglieder pro Projekt involviert,

durchschnittlich 1 Schulungsprojekt pro Woche durchgeführt,

• mehr als 350 Kurse in ihrem Katalog veröffentlicht.

„Wir haben 360Learning mit der Vision gekauft, unsere Fachkräfte unabhängig von ihrem Niveau zu befähigen, ihr Wissen durch unser Ökosystem zu verbreiten.“ - Zachary Pfau, Head of Digital Learning

Fachkräften die Möglichkeit geben, zusammenzuarbeiten und ihr Wissen zu teilen

Durch die Erstellung neuer Kurse mit dem Projekt-Tool von 360Learning können die Fachexperten von Murex ihr Wissen problemlos weitergeben. Ein Projekt kann in weniger als 5 Minuten durch die Zuweisung eines Projektleiters, von Projektmitarbeitern und eines Termins in Gang gesetzt werden. Ein Projekt, das sich auf die Soft Skills von Führungskräften konzentrierte, vereinte 26 Projektmitglieder aus der ganzen Welt – allesamt Experten, die zum Kurs beitrugen, indem sie ihr Wissen einbrachten, als Prüfer fungierten oder ihn den richtigen Gruppen empfahlen.

Das Projekt-Tool gibt Produzenten die Ressourcen an die Hand, die sie für die Erstellung von Kursen und die Weitergabe ihres Fachwissens benötigen. Dabei wird die Zusammenarbeit zwischen den Projektmitgliedern durch die Sichtbarkeit von Aufgaben und Themen sowie durch ein Forum für themenbezogene Diskussionen erleichtert.

Das L&D-Team von Murex schickt den Produzenten nach der Veröffentlichung ihres Kurses eine Umfrage zum Nutzerfeedback. „Insgesamt haben sie (die Produzenten) eine sehr positive Erfahrung gemacht, was die Zusammenarbeit mit den Learning Engagement Coaches (LEC), die Nutzung der Plattform und den Projektverlauf angeht“, so Jonade Naeem, LEC bei Murex.

„Mit 360Learning haben wir eine Lernplattform, ein Autorentool und Projektmanagementtool in einem. So verwalten wir den gesamten Prozess der Schulungserstellung an einem einzigen Ort. Das ist wirklich leistungsstark.“ - Zachary Pfau

Ergebnisse

Mit der Implementierung von 360Learning ging Murex von der Projektverwaltung in einem Standard-Projektmanagement-Tool, auf das nur die Personalentwicklungsabteilung Zugriff hatte, über zur Umsetzung von Projekten in 360Learning. Produzenten, Prüfer, Manager und das L&D-Team profitiert dabei von einer nahtlosen Nutzererfahrung bei der Erstellung und Zusammenarbeit an neuen Lerninhalten.

Die Umstellung hatte deutliche positive Auswirkungen:

• 83 Net Promoter Score von Produzenten von Kursinhalten

• Mehr als 400 interne Experten haben zur Schulungserstellung beigetragen

• Produzenten fanden den Prozess „einfach”, „bereichernd und erfüllend” sowie “lohnenswert”

Wie geht es weiter bei Murex?

Als nächsten Schritt zur Stärkung der Mitarbeiter plant Murex die Einführung von Lernbedarfsermittlung mit 360Learning, um den Schulungsbedarf im gesamten Unternehmen effektiv zu erfassen und zusammenzufassen. Durch Upvoting kann Murex Prioritäten setzen und neue Schulungsprojekte planen. Die Abteilung L&D wird in der Lage sein, potenzielle Produzenten noch schneller zu identifizieren, indem sie einen Freiwilligen-Button und Expertenvorschläge direkt für den Bedarf bereitstellt.

Sobald die Lernbedarfsermittlung gestartet ist, können Projekte mit einem Klick direkt aus einem Lernbedarf heraus erstellt werden. Die Lernenden können den Status jedes Lernbedarfs, den sie eingereicht oder hochgestuft haben, einsehen, was zu mehr Transparenz innerhalb des Unternehmens beiträgt.

Murex ist eine eingetragene Marke von Murex und/oder seinen Tochtergesellschaften. Andere hier verwendete Namen können Marken der jeweiligen Eigentümer sein.